Für den Menschen ist es besonders wichtig ein starkes Immunsystem zu haben. Es ist unser körpereigenes Abwehrsystem und schützt uns nachhaltig vor Krankheitserregern oder schädlichen Stoffen aus der Umwelt. Daher ist es unbedingt vonnöten, stets wert daraufzulegen dieses nicht zu vernachlässigen. Auffällig ist jedoch das der Großteil der Bevölkerung, erst wenn es Richtung Herbst geht, wert darauf legt es zu schützen. Das ist natürlich wichtig, denn gerade wenn es draußen wieder ungemütlicher wird, sind wir anfälliger für äußere Einflüsse. Es ist jedoch wichtig, nicht erst im Herbst anzufangen, sondern das ganze Jahr über für eine gute Immunabwehr zu sorgen.

Morbi vitae purus dictum, ultrices tellus in, gravida lectus.

KATEGORIE

Gesundheit

VERÖFFENTLICHT AM

10.07.2020

Was ist das Immunsystem genau?

Ein Organ? Ein Abwehrschild irgendwo im Körper? Wenn man die Menschen fragt, weiß tatsächlich kaum jemand wie unser Immunsystem überhaupt aufgebaut ist, woraus es besteht oder aber wie wir es schützen und auch stärken können. Im Prinzip kann man sich das Immunsystem als Kombination verschiedener Organe, Gefäßsysteme, Zellen oder auch Eiweißstoffe vorstellen, welche zusammen arbeiten, um den Körper möglichst gut zu schützen.

Welche Ursachen hat ein geschwächtes Immunsystem?

Angenommen du leidest nicht an einer Autoimmunerkrankung, kann die Schwächung des Immunsystems viele unterschiedliche Auslöser haben, welche bei einer guten Selbstreflektion jedoch schnell entdeckt werden können. Die wohl häufigste Ursache in unserer modernen Gesellschaft ist Dauerstress. Durch die Arbeit, Kinder, Partner, Erledigungen etc. finden viele kaum Zeit für Entspannung. Auch Bewegungsmangel, zu wenig Schlaf, Alkohol, Rauchen oder ungesunde Lebensmittel tragen dazu bei, anfälliger für Krankheiten zu sein.

Wie können wir also ein geschwächtes Immunsystem stärken?

1. Stressabbau

Auch wenn wir alle wissen das Stress nicht gut für uns ist, ist es oft unumgänglich und schadet durch die Produktion des Stresshormons Cortisol unserer körpereigenen Abwehr. Nimm dir eine Auszeit, auch wenn es nur 15 Minuten sind und geh spazieren, mach Yoga oder meditiere. Es wird dir helfen mit stressigen Situationen besser umzugehen und verhilft dir unempfindlicher gegenüber Stress zu sein.

2. Essen & Trinken

Eine gesunde Ernährung ist nicht nur für unser Immunsystem das A und O. Es ist der Grundbaustein für unsere gesamte Gesundheit. Das Sprichwort: „Du bist, was du isst“ kommt schließlich nicht von irgendwo. Achte darauf genügend Lebensmittel mit Vitaminen, Spurenelementen, sekundären Pflanzenstoffen & Mineralstoffen zu dir zu nehmen. Besonders gut geeignet ist Brokkoli, Pilze, Nüsse und allgemein viel Obst und Gemüse. Auch eine ausreichende Wasserzufuhr ist sehr wichtig. Man sagt das jeder Mensch circa 30 bis 40 Milliliter Wasser pro Kilogramm Körpergewicht benötigt, was ungefähr 1,5 bis 3 Liter pro Tag je nach Gewicht ergeben. Hier empfehlen wir dir am besten stilles Wasser. Sonst auch gerne Saftschorlen oder Tee. Schau dich gerne auf unserer Seite um, wenn du gesunde & schnelle Lebensmittel oder Getränke für das Frühstück, Mittagessen oder sonstigen Anlass suchst.

3. Regelmäßige Bewegung

Im heutigen Alltag verbringt der normale Bürger den Großteil seiner Zeit im Sitzen. Meistens sind wir in dieser Zeit auch nicht an der frischen Luft, sondern im engen Büro oder zu Hause. Hierdurch leiden nicht nur unsere Muskeln, welche meistens als erstes Symptome entwickeln, sondern unser ganzer Körper und somit auch das Immunsystem. Daher ist regelmäßige Bewegung zwingend notwendig, um deinen kompletten Körper zu stärken und die körpereigenen Abwehrkräfte zu verbessern. Egal ob ausgiebiger Spaziergang an der frischen Luft oder ein intensives Training, hauptsache du machst etwas für DEINEN Körper.

Immunsystem stärken durch Bewegung

4. In die Sonne gehen

Die Sonne hat eine unglaubliche Kraft. Ohne sie würde kaum ein Leben auf dieser Erde existieren. So ist es auch nicht verwunderlich das wir Menschen sie zum Überleben benötigen. Man merkt richtig, wie man Energie tankt, wenn man eine Zeit lang in der Sonne ist. Durch sie produziert unser Körper Vitamin D, welches einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Stärkung unseres Immunsystems hat. In den Sonnenmonaten produziert unser Körper, bei ausreichender Zeit in der Sonne genug davon, wenn es jedoch in Richtung Herbst und Winter geht, sieht das Ganze deutlich anders aus. Doch gerade in dieser Zeit benötigt der Körper Vitamin D, um sich gegen Krankheitserreger zu schützen. Hierfür sollten vor allem Menschen, die nicht die Möglichkeit haben genug Zeit draußen zu verbringen und ältere Menschen, jedoch erst nach Absprache mit dem Arzt, Vitamin D Präparate zur Nahrungsergänzung nehmen. Wir empfehlen diese Kapseln oder nimm ein beliebiges anderes Präparat, welches dir mehr zusagt.

5. Ausreichend Schlaf

Zu wenig Schlaf ist ein häufiger Grund für einen schlechten körperlichen und psychischen Zustand, aber teilweise auch der Auslöser für ein schlechtes Immunsystem. Achte darauf dir genügend Zeit für einen erholsamen Schlaf von 7 bis 8 Stunden einzuplanen, auch wenn es manchmal den Umständen entsprechend nicht geht.

6. Nahrungsergänzungsmittel

6. Supplemente

Sie sind definitiv nicht das erste Mittel der Wahl, wenn es darum geht dein Immunsystem zu stärken, da solltest du lieber die ersten 5 Punkte verfolgen. Jedoch kann es in vielen Fällen auch sehr angebracht sein, seine Nahrung durch bestimmte Nährstoffe zu ergänzen. Gerade wenn aufgrund einer einseitigen und ungesunden Ernährung oder aus anderen Gründen essenzielle Nährstoffe im Körper fehlen, kann sich dies auf bestimmte Dinge in unserem Organismus negativ auswirken. Wir wollen dir hier einige beliebte Präparate vorstellen, die grundlegend zur Stärkung des Immunsystems beitragen und meist ohne Bedenken zusätzlich zur Nahrung genommen werden können. In jedem Fall solltest du aber bei Fragen oder Bedenken mit einem Arzt sprechen und eventuell sogar ein Blutbild anfertigen lassen, um zu sehen, ob und was dir fehlt.

Multivitamin-Präparate

Der Name klingt nach zahlreicher schlechter Berichterstattung für viele erstmal abschreckend. In Wirklichkeit beinhalten aber viele dieser Präparate wichtige Nährstoffe, die unserem Körper häufig fehlen. Es ist beim Kauf besonders wichtig zu qualitativ hochwertigen Produkten zu greifen. Viele Billighersteller verwenden billige Füllstoffe, willkürliche Kombinationen von Nährstoffen oder dosieren viel zu hoch. Daher raten wir dir, dich eine Zeit lang mit dem Mittel deiner Wahl auseinander zu setzen und eins von hoher Qualität zu nehmen.

Wir empfehlen dir die Vitamin + Mineralstoff Kapseln von nu3. Hier bekommst du zwei verschiedene Kapseln, die du einmal morgens und abends nimmst. Hierbei wird dafür gesorgt, dass keine Nährstoffe zusammen eingenommen werden, welche ihre Funktionen negativ beeinflussen könnten.

Vitamin C

Vor allem in Zitrusfrüchten und Gemüse ist Vitamin C enthalten, aber wer es nicht schafft genügend davon über die Nahrung einzunehmen, sollte darüber nachdenken dieses zu supplementieren. Vitamin C ist ein wichtiger Nährstoff zur Stärkung des körpereigenen Abwehrsystems. Es fängt freie Radikale ab, die während des Stoffwechsels entstehen und Blutgefäße, Eiweiße und Fette zerstören. Es hilft also besonders in den kalten Monaten uns zu schützen.

Wir empfehlen dir die Camu-Camu Kapseln von natural elements. Die Camu-Camu-Pflanze, woraus die Nährstoffe gewonnen werden, zählt zu den Vitamin-C reichsten Pflanzen der Welt. Die Kapseln werden in Deutschland ohne unerwünschte Zusätze laborgeprüft hergestellt.

Selen

Manche kennen diesen Begriff vielleicht gar nicht, jedoch ist das Spurenelement Selen ein wichtiger Faktor bei der Produktion von Antikörpern und reguliert zudem den Schilddrüsen-Stoffwechsel und trägt zur natürlichen Immunabwehr bei.

Die Selen Kapseln von FürstenMED sind hier das Mittel unserer Wahl. Die Kapseln enthalten hochwertiges Natriumselenit, hergestellt unter strengen Qualitäts- und Hygienestandards in Deutschland und tragen neben der Stärkung des Immunsystems auch zur Erhaltung der Haare und Nägel bei und sorgen für eine normale Schilddrüsenfunktion.

Zink

Wenn du die Anfälligkeit gegenüber Virusinfekten reduzieren möchtest, kommst du um Zink nicht herum. Es ist natürlich auch in vielen Lebensmitteln wie Hülsenfrüchten, Nüssen, Käse, oder Fleisch enthalten, wird aber auch von vielen Menschen gerne supplementiert. Gerade ältere Menschen weisen häufig einen Zinkmangel auf und leiden unter Symptomen wie dauerhaften Erkältungen oder Halsschmerzen. Da unser Körper das Spurenelement nicht selbst produziert, müssen wir es über die Nahrung oder extern aufnehmen. Der persönliche Zinkbedarf variiert je nach Alter, Geschlecht und Gewicht. Recherchier einfach ein bisschen, welche die richtige Menge für dich ist oder besprich es im besten Fall mit deinem Arzt.

Bei Zink-Präparaten ist es wichtig auf den Zusatz der Aminosäure L-Histin zu achten, welche den Transport von Zink durch die Darmwand erleichtert. Wir empfehlen die Zink & Histin Kapseln von Vitaconcept. Es sind laborgeprüfte, vegane Kapseln ohne unnötige Zusätze, die in Deutschland produziert werden. Sie tragen zur Stärkung des Immunsystems, aber auch vielen weiteren Dingen wie der Haare, der Haut, der Nägel, der Knochen, der Fruchtbarkeit und vielen mehr bei.

Wie hat Dir unser Beitrag gefallen?

Eine schnelle Klick-Bewertung – möglichst mit 5 Sternen – wäre nett.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5) Sternen
Loading...